Behandlungen von Besenreiser

Behandlung von Besenreiser und retikulären Varizen
Nicht-invasiver Laser-Ansatz zur Beseitigung von Besenreiser

Sichtbare Besenreiser sind mit zunehmenden Alter ein häufiges Problem von Frauen. Eine chirurgische Entfernung der Gefäße kann Narben an der Einstichstelle hinterlassen, die Patienten einem Infektionsrisiko aussetzen und langwierige Abheilzeiten mit sich bringen. Selbst neuere, weniger invasive Verfahren zur Entfernung von Besenreiser erfordern weiterhin Lokalanästhetika zur Schmerzbekämpfung. Die Palomar® Laserbehandlung für Besenreiser bietet Ihnen eine nichtinvasive Alternative zur Beseitigung von Besenreiser und retikulären Varizen – ohne Einstich, mit minimalen Schmerzen und ohne Ausfallzeit.

Unsere patentierte Laser-Technologie behandelt Besenreiser mit überdurchschnittlicher Schmerzarmut und ausgezeichneter Patientenzufriedenheit. Unsere laserunterstützte Besenreiserentfernung verwendet Laserlichtpulse mit zielgerichteter Wellenlänge zur Verengung der für die Besenreiser verantwortlichen Gefäße, wodurch das Gefäß degeneriert wird und verschwindet.

Das Laserlicht durchdringt die Epidermis und wirkt sich lediglich auf die Blutgefäße aus, daher wird die äußere Haut nicht verletzt. Das Ergebnis ist ein schnelles, erfolgreiches und leichtes Verfahren für die effektive Entfernung von Besenreisern und Varizen mit geringeren Nebenwirkungen und geringer oder gar keiner Erholungszeit.

VOHER-/NACHER


Fotos mit freundlicher Genehmigung von Dr. Khalil Khatri & 
Dr. David Vasily